• images
  • 07:03
  • images
  • 5 Kommentare.

Gedanken 2010

Image

Ja, ja, ich weiss: Es ist erst November. Also zwar o.k. für die volle Weihnachtsdröhnung im Supermarkt, aber zu früh für Jahresrückblicke. Nun gibt es aber einen besonderen, analogen Freund in meinem Leben: Mein Ideenbuch, braun, aus Leder, viele Seiten und ständig bei mir. Ein gutes Zitat, eine Idee für einen Kunden, ein Gedanke für einen Blogbeitrag oder einfach nur ein Satz, von dem man noch nicht weiß, wie er weitergeht – all das sammelt sich in diesem Buch an. Zum Nachschlagen, Nachdenken und Nachholen. Eigentlich habe ich für jedes Jahr ein Buch. Aber 2010 ist ein besonderes Jahr. Das erste Jahr meiner Firma, viele neue Netze, viele alte Freunde neu erlebt, einige neue Freundschaften geschlossen. Vor allem aber offensichtlich viele neue Inspirationen. Denn mein Ideenbuch 2010 ist voll. Randvoll. Und weil es bis zum 1.1.2011 kein neues Ideenbuch gibt, habe ich gestern im Zug sozusagen schon mal mit 10 Zitaten daraus Jahresbilanz gezogen:

1. Das Neue ist furchteinflößend. Furchteinflößend schrecklich und furchteinflößend großartig.

2. Verpasse nie die Chance, zuzuhören.

3. Eltern brauchen ihre Kinder.

4. Machst du die Welt ein kleines Stückchen besser? Mache ich es?

5. Man trifft  Menschen im Netz. Man trifft Freunde im Leben.

6. Das Wort Leidenschaft wird oft überstrapaziert. Aber sie macht den Unterschied.

7. Zynismus und Destruktivität sind ein Kündigungsgrund, Optimismus und Inspiration das einzige Einstellungskriterium in meinem Leben.

8. Ich muß abschalten. Auch mein i-Phone!

9. TV-Werbung : Zuwenig Geschichten, zuviel Vorworte.

10. Schreiben räumt den Kopf auf und macht Platz für neue Ideen.

Und? Lust, eigene wichtige Erkenntnisse, Gedanken, Ideen 2010 hier zu posten? Vielleicht entsteht dann ja bis zum Ende des Jahres ein kollektives Ideenbuch 2010. Nur Mut…….

   

5 Kommentare

Jan Martens

19.11.2010 16:56 Antworten

Gute Idee mit dem Ideenbuch und sehr inspirierend. Auf geht’s mit meinem hoffentlich für den ein oder anderen ebenso inspirierenden Beitrag.Meine Frau ist eine der mutigsten Frauen, die ich kenne.Life is what happens to you while you’re busy making other plans. (John Lennon)Freunden mal wieder persönlich zum Geburtstag gratulieren, nicht über Facebook.Man muss nicht immer gleich jeden Scheiß mitmachen.Eltern brauchen ihre Kinder. Vor allem in dunklen Momenten.Gehe auch mal dort hin, wo es keine Fußspuren gibt.Menschen, vor denen du Angst hast: Stell’ sie dir auf dem Klo vor.Wann hast du das letzte Mal ein toll beschriftetes Mix-Tape verschenkt? Eben. Also ran an den CD-Brenner (immerhin) und Song-Titel auf jeden Fall mit der Hand schreiben.„Das Ende ist mein Anfang“ von Tiziano Terzani lesen.

Alexander

13.11.2010 15:21 Antworten

Sehr anregend! Meine Favoriten, klar: 2 + 6

Oliver Gronewald

12.11.2010 13:08 Antworten

2010, das bisher ereignisreichste, spannendste aber auch gewagteste Jahr meines Lebens, das Jahr unserer Reise quer durch Europa und Nordafrika:1 Jahr 24 Stunden täglich mit meiner Frau verbracht und jede Sekunde genossen.Abseits der Norm lebt es sich auch ganz spannend.Man braucht weit weniger im und zum Leben als man denkt.Das Leben ist voller Möglichkeiten, jeden Tag! Bleib mutig.Bewahre stets deine Freiheit und Unabhängigkeit.Öfter mal ein Buch statt Fernbedienung und Notebook.Für Arschlöcher gibt es in meinem Leben keinen Platz.Auch im größten Disaster das Lachen nicht verlieren und weitermachen.Vorurteile öfter mal überprüfen. Nicht selten muss man sie revidieren.Eine Auszeit bereichert das Leben weit mehr als jemals zuvor gedacht.

Jamal Khan

12.11.2010 09:29 Antworten

Meine endgültige Bilanz ziehe ich zwar erst "zwischen den Jahren", Hubertus, aber auf Anhieb fallen mir auch schon einige Ein- und Aussichten ein: o Wer wirklich danach sucht, der findet auch die richtige Balance zwischen Be- und Entschleunigen.o Heute schon lauthals gelacht? Dann aber los…o Ängste sind gut. Sie lassen dich nicht übers Ziel hinausschießen.o Nobody is perfect. Sei lieber dankbar dafür, dass du so bis wie du bist – es hätte auch anders kommen können.o Wie warst du als Jugendlicher? Deshalb: Sei mal locker. o Vom Hausmeister bis zum Geschäftsführer alles in einer Person – so ein Neuanfang fordert alle Facetten deiner Pesönlichkeit.o Typisch Bank: 110 % absichern, 0 % unternehmerisches Risiko tragen. Ich freue mich schon drauf, denen das zurückzuzahlen.o Manager managen etwas. Unternehmer unternehmen etwas. Hört sich fast gleich an, ist aber ein gewaltiger Unterschied.o Zwei Freunde weniger auf der Welt… deshalb beherzige ich den Spruch von James Dean jetzt noch mehr: “Dream as if you’ll live forever, live as if you’ll die today.”o Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Ich freue mich auf jede neue Seite…Auf zum kollektiven Ideenbuch 2010 :-)

Wendelin Abresch

12.11.2010 08:05 Antworten

Das kollektive Ideenbuch ist eine supergute Idee. Bin gerne dabei.

Hinterlasse einen Kommentar