• images
  • 07:31
  • images
  • 18 Kommentare.

30 Social Media-Erfolgsrezepte.

Image

(Quelle: www.porfl.de/blog/tags/michelangelo/)

Eine kürzlich erschiene Studie von TNS Digital Life, Ergebnis der Befragung von 72.000 Konsumenten in 60 Ländern, kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: 50% aller Social Media-Kampagnen bleiben unbeachtet. 57% aller Befragten wollen auf den von ihnen genutzten Plattformen nicht angesprochen werden. Dazu passt das Zitat von Avinash Kaushik, dem Analytics Evangelist von Google: “Social Media ist wie Teenager Sex. Jeder will es machen, keiner weiß, wie es geht. Und hinterher ist man überrascht, das es nicht besser war!”

Dabei gibt es sie, die Erfolgsbeispiele. Die Fords, Cokes, Comcasts, Starbucks, Wholefoods, Home Depots, Dells. Die blühenden Communities. Die Marken, die auf Social Media-Plattformen tatsächlich die Herzen und Köpfe ihrer Zielgruppen nachhaltig erreichen und sie für die Marke begeistern. Die Marken, für die sich die Investitionen in Social Media wirklich rechnen. So stellte Wendy Clarke, SVP Integrated Marketing bei Coca Cola (und damit verantwortlich u.a. für die größte Facebook-Marken-Community), kürzlich fest: “Fans are twice as likely to consume and ten times more likely to purchase than non-fans”.  Und Brian Roberts, Chef der Kabel-Company Comcast jubelt über 13% Verbesserung seiner Kundenzufriedenheit: “Twitter has changed the culture of the company. Giving the customer more power has been amazing for us”.

Was aber unterscheidet die guten Beispiele von den vielen Totgeburten auf den digitalen Friedhöfen? Darauf gibt es nicht die eine, alles erleuchtende Wahrheit, das eine Erfolgsrezept. Jede dieser Beispiele hat ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Gesetze. Deshalb habe ich immer dann, wenn mir auf der Reise durch die Blogosphäre ein vermeintlich leuchtendes Erfolgsbeispiel untergekommen ist, in meinem Ideen-Büchlein festgehalten, was den Erfolg für mich ausgemacht hat. Warum es mich erreicht. Daraus sind dreißig Sätze geworden, sicher nicht vollständig und nicht geordnet. Eine Liste von 30 Sätzen, hinter denen jeweils mindestens ein, manchmal viele Erfolgsbeispiele in Sachen Social Media stehen. Eine Liste von 30 Sätzen, die ständig länger wird. Weil jeden Tag irgendwo in der digitalen Welt eben doch eine Marke ein neues Rezept findet, Konsumenten für sich zu begeistern.

Meine 30 Social Media-Erfolgssätze

  1.   Einfach ist einfach besser
  2.   Sei persönlich. Und bleib es.
  3.   Nutze deinen Content, um andere besser aussehen zu lassen
  4.   Annahmen sind dazu da, getestet zu werden. Live.
  5.   Mehr beobachten, weniger urteilen.
  6.   Sei ansteckend, enthusiastisch und leidenschaftlich
  7.   Strategisch langfristig, unterhaltend täglich.
  8.   Denke in Beziehung, nicht in Öffentlichkeit.
  9.   Übertreffe Erwartungen.
 10.  Sei ehrlich. Immer.
 11.  Entdecke, was deine Marke wirklich anziehend macht.
 12.  Kenne deine Werte, deine Geschichte. Und lebe sie.
 13.  Unterhalte deine Kunden.
 14.  Mache sie schlauer.
 15.  Löse ihre Probleme.
 16.  Investiere in deine Kunden.
 17.  Lass dich von deinen Kunden inspirieren. Und nimm sie ernst.
 18.  Motiviere andere, deinen Content zu teilen. Geh mit gutem Beispiel voran.
 19.  Schaffe Mehrwert für deine Kunden.
 20.  Lass das Produkt gut aussehen.
 21.  Lass den Kunden gut aussehen.
 22.  Stelle Fragen. Und höre auf die Antworten.
 23.  Lerne, verbessere, erneuere. 24/7.
 24.  Lass dir von deinen Kunden helfen.
 25.  Sei da, wo deine Kunden sind. Sei mobil.
 26.  Sei relevant.
 27.  Schaffe Vertrauen. Und rechtfertige es.
 28.  Sorge für Marken-Erlebnisse. On- wie offline.
 29.  Lerne die Sprache deiner Kunden.
 30.  Bau Erfahrungsnetze oder Interessensgemeinschaften.

Und jetzt bin ich gespannt. Wie lauten Eure Erfolgsrezepte? Macht die Liste länger und besser…..

18 Kommentare

autoankauf2000

07.07.2012 08:32 Antworten

Hallo, Artikel eine interessante und komplexe etwa 30 social-Media-Empfehlungen. Ich denke auch, dass jeden Tag wird ein neues Rezept hinzugefügt wird, die social Media einfach viel zu komplex ist und es entwickelt sich jeden Tag. Wenn ich ein neues Rezept Finde aufstehen ich wieder.MfG Armin Schmethüsen

xxx

06.07.2012 19:56 Antworten

Strahle Empathie und Wärme aus – für die User – und die Marke oder das Produkt.

Aloe

05.07.2012 16:13 Antworten

Ich denke, dass man irgendwann eine Entscheidung fällen muss, ob man dort aktiv wird oder man es sein lässt. Es fängt ja bei einem Foto an und geht weiter bis zu persönlichen Ansichten. Vielleicht sollte man sich auch eher mehr Zeit lassen und mit seinen Daten behutsam umgehen, anstatt sich überall anzumelden.Und dann sollte man wirklich etwas zu sagen haben.Anloe

Hans-D

27.03.2012 19:54 Antworten

Soziale Netzwerke sind, wie das wirkliche LEBEN, Du kannst dich nicht verstecken , wenn du mitmachen willst – sei offen ohne Illusionen – denn hier ist es nur die Schrift ,der gelesene Gedanke , es fehlt dersituative Kontext !!!!-LG Hans- D

Armin Schmethuesen

24.03.2012 18:38 Antworten

Hallo,ein interessanter und vielschichtiger Artikel über 30 Social Media Erfolgsrezepte. Ich denke auch das jeden Tag ein neues Rezept dazu kommt, den Social Media ist einfach auch viel zu komplex und es entwickelt sich jeden Tag weiter. Wenn ich ein neues Rezept finde melde ich mich wieder.MfGArmin Schmethüsen

Andreas Wiedow

23.03.2012 08:55 Antworten

1) Jegliche Online-Aktivität muss auf werthaltiges Geschäft im richtigen Leben ausgerichtet sein.2) Socializing findet ausschliesslich im richtigen Leben statt. Niemals online.3) Es gibt keine Privatsphäre im Internet, egal ob offenes oder geschlossenes Netzwerk.4) Jede Sekunde, die ich online verbringe, werde ich am Ende meines Lebens bedauern.Und ansonsten halte ich es mit der Art von Martin Luther:Provokant – Gedanken öffentlich machen – Signifikanz – Häretisch – Resonanz erzeugend.All das ist mehr oder weniger aber auch in den erwähnten 30 Punkten enthalten.

Alexander

19.03.2012 19:59 Antworten

Ganz entspannt im "Hier und Jetzt"? Geil! Ein Ex-Bhagwan-Jünger !

Thomas

19.03.2012 16:26 Antworten

Trotz all deiner Anstrengungen – Bleib im Hier und Jetzt und verlier dich nicht in deinen Ansprüchen!

dj münchen

16.03.2012 11:49 Antworten

…alles richtig -ich lese Avinash Kaushik regelmäßigGrüßeRainer

Michael Konitzer

13.03.2012 10:17 Antworten

1. Lass User an Entwicklungen, Events, Gedanken (virtuell) teilnehmen.2. Strahle Empathie und Wärme aus – für die User – und die Marke oder das Produkt.3. Baue "Helden", Vorbilder, Leitbilder auf – und berichte regelmäßig über sie.

Maren Fick

13.03.2012 09:07 Antworten

Verknüpfe die digitale mit der realen Welt.Finde Themen, die bei deinen Zielen bleiben und nicht von deinem Kommunikationsvorhaben ablenken.Finde für die Zielgruppe relevante Themen.Bedenke die Auswirkungen des viralen Effekts.Schaffe emotionale Trigger: Schadenfreude, Humor, Emphatie, …

Klaus Wanjura

13.03.2012 08:54 Antworten

Sei geduldig. Richtige Beziehungen brauchen Zeit, um sich zu entwickeln.

Ulrike Hager

13.03.2012 08:32 Antworten

Loyalität muss verdient werden und kann nicht gekauft werden…..Sei Relevant und Authentisch, biete einen Mehrwert der Kundenspezifisch und Produkt/Dienstleistungs-spezifisch ist….eine Ipodverlosung von einer Fluggesellschaft gewinnt keine Social Media Preise

Ansgar Bolle

13.03.2012 08:28 Antworten

Der Leitspruch bzw. das Leitmotiv wurde 1999 bereits formuliert: "Markets are conversations." (The Cluetrain Manifesto, Thesis 1). Eben "the end of business as usual". Hat nur etwas länger gedauert, bis es verstanden wurde…

Gerd Fleischer

13.03.2012 08:16 Antworten

Sag was du denkst und mache was du sagt – sei integer und authentisch

Maike

13.03.2012 08:05 Antworten

Sei lustig. Und unterhaltend.

hubertus von lobenstein

13.03.2012 07:58 Antworten

Danke, Alex. Der fehlte definitiv….

Alexander

13.03.2012 07:35 Antworten

Lerne "Nein" zu sagen. Mach nicht alles um jeden Preis.

Hinterlasse einen Kommentar